Ergebnisse 1 – 24 von 48 werden angezeigt

Filter»

Chandon de Briailles

chandon de briailles logo

Symbol des Hauses Chandon de Briailles

Weine von Chandon de Briailles gehören zu den herausragenden Naturweinen des Burgund.

François de Nicolay, Jahrgang 1970, steht heute an der Spitze der Domaine Chandon de Briailles und verkörpert deren Erneuerung zwischen Moderne und Respekt vor der Tradition.
Die seit 1834 in Familienbesitz befindliche Domaine liegt vier Kilometer nördlich von Beaune und verfügt über 13,7 Hektar in den Gemeinden Savigny-Lès-Beaune, Pernand-Vergelesses und Aloxe-Corton.

Nach einem Diplom der Business School und mehreren Erfahrungen in Europa, den USA und Hongkong kehrte François zu seinen Wurzeln zurück und absolvierte ein Praktikum im Bereich Weinherstellung in Oregon. Im Jahr 2001 widmete er sich ganz der Domaine, deren Ruf offensichtlich gut etabliert ist.

Die Ankunft von François und seiner Schwester Claude in Chandon de Briailles haucht dem Anwesen neues Leben ein: Seit 2005 wird die Domaine biodynamisch bewirtschaftet und mit schwefelfreier Weinbereitung expirimintiert – äußerst selten auf diesem Niveau.Dieses komplementäre Duo ist motiviert, die Besonderheiten jeder Parzelle Jahr für Jahr zum Ausdruck zu bringen.


Mehr über Chandon de Briailles

Dieses bedeutende Anwesen ist im Besitz von Aymar und Nadine de Nicolay (sprich: Nicolaï) und ihren vier Kindern. Ihr Sohn François und ihre jüngste Tochter Claude haben das Sagen, zusammen mit Kellermeister Jean-Claude Bouveret, der aus offensichtlichen Gründen von allen, sogar von ihm selbst, als Kojak bezeichnet wird.

Die Fortschritte, die hier in den letzten zehn Jahren gemacht wurden, sind beeindruckend, und das Weingut ist jetzt eine Hauptquelle für die Ile de Vergelesses (von der sie der größte Landbesitzer sind) und eine Reihe von ausgezeichneten Cortons. Die Domaine wird seit 2005 vollständig biodynamisch bewirtschaftet.

Die Früchte werden nur teilweise entrappt, die Gärungstemperaturen sind niedrig und der Anteil an neuer Eiche ist sehr gering. Das Ergebnis sind Weine von nur mittlerer Struktur, aber sie sind rein und aromatisch und halten sich gut.

14 ha im Eigentum und en métayage (Naturalpacht): Corton, Les Bressandes (1.74 ha); Corton, Clos du Roi (0.44 ha); Corton, Les Maréchaudes (0.39 ha); Corton- Charlemagne (0.39 ha); Corton blanc (0.25 ha); Volnay premier cru Les Caillerets; Aloxe-Corton premier cru Les Valozières; Pernand-Vergelesses premier cru
in Ile de Vergelesses und Les Basses-Vergelesses; Savigny-lès-Beaune premier cru in Les Lavières and Aux Fourneaux; village Savigny-lès-Beaune, inklusive des lieu-dit Aux Fourneaux.