Zum Inhalt springen

Ried Jungenberg Jois Leithaberg DAC 2016 1500ml

113,04 

Inkl. MwSt. wo zutreffend
(75,36  / 1000 ml)
plus Versand
Lieferzeiten: ca. 3-4 Werktage
  • 🎨 Farbe: Tiefes, fast farbdichtes Schwarzrot mit purpurfarbenen Lichtflecken am Rand.
  • 👃 Aroma: Komplex mit Noten von schwarzen Kirschen, Cassislikör, dunkler Schokolade, Teer, Lakritze, schwarzer Pfeffer, Weihrauch, Veilchenpastillen, mediterranen Kräutern sowie Gewürznuancen von Wacholder, Zimt und Gewürznelken.
  • 👅 Geschmack: Reichhaltig und vielschichtig mit einer beeindruckenden Süße, herausstechender Vielschichtigkeit und Eleganz.
  • 🎭 Charakter: Ein kraftvoller und dennoch eleganter Rotwein mit großem Lagerpotenzial, der bis mindestens 2040 reifen kann.
  • 🍽️ Speiseempfehlungen: Geschmorter roter Mangold, geräucherter Taubenbraten, Hasenrücken an Holunderbeerensauce.
  • Besonderheiten: Exklusiver Standort mit Glimmerschiefer- und Muschelkalkboden, handverlesene Auswahl, spontane Gärung im Holzfass, 20 Monate Reifung auf der Hefe.
Ried Jungenberg Jois Leithaberg DAC 2016 1500ml

113,04 

Artikelnummer: 9870006070 Kategorien: , , Weingut:

Weininfo

Die Joiser Jungenberg wurde bereits vor über 800 Jahren als erstklassiges Anbaugebiet festgehalten. Mit Blick auf den Südosten und damit den See, bekommen die Reben reichlich Sonne, was für eine vorzeitige Reife sorgt. Der Boden ist geprägt durch Glimmerschiefer, der im unteren Bereich mit Muschelkalk bedeckt ist. Nur die erstklassigsten und bewährtesten Blaufränkisch-Rebstöcke dürfen ihren Beitrag zu diesem außergewöhnlichen Rotwein leisten.

Verarbeitung

Nach der handverlesenen Auswahl folgt eine spontane Gärung im Holzfass. Danach reift der Wein 20 Monate lang auf der Hefe in 500-Liter-Holzfässern.

Farbe

Der Wein ist tief und fast farbdicht schwarzrot, mit nur leichten purpurfarbenen Lichtflecken am Rand.

Duft

Der 2016er Blaufränkisch Ried Jungenberg offenbart einen prachtvollen Duft, der an süße schwarze Kirschen, Cassislikör, dunkle flüssige Schokolade, Teer und Lakritze erinnert. Schwarzer Pfeffer, Weihrauch und Veilchenpastillen geben ihm Würze und Komplexität, während das markante Terroir von Schiefer und Muschelkalk unverwechselbar durchscheint. Hinweise auf wilde mediterrane Kräuter, florale Noten und Gewürze wie Wacholder, Zimt und Gewürznelken sind bereits deutlich spürbar, auch wenn sie im derzeitigen jungen Zustand noch nicht vollständig zur Entfaltung kommen.

Geschmack

Am Gaumen ist dieser Rotwein reichhaltig und vielschichtig, mit einem Trinkfluss, der beeindruckend machtvolle Süße besitzt. Dabei sticht seine Vielschichtigkeit und Eleganz hervor. Dieser Blaufränkisch ist wie ein lauter Tonner, der noch viele Jahre brillante Entwicklung vor sich hat und problemlos bis mindestens 2040 gelagert werden kann.

Empfohlene Speisen

Aktuell sollte man den Wein dekantieren und leicht gekühlt servieren.

Alternativen zu den Speiseempfehlungen:

– Geschmorter roter Mangold gefüllt mit getrockneten Früchten und Haselnüssen, garniert mit einer Balsamico-Reduktion.
– Geräucherter Taubenbraten mit einem Hauch von Lakritze und einem Gratin aus Steinpilzen und Mangold.
– Hasenrücken an einer Sauce aus Holunderbeeren und Wacholder, begleitet von einem Puree aus Maronen und Sellerie.

Allergene

enthält Schwefel

Winzer

Nittnaus Anita & Hans

Land

Österreich

Region

Burgenland

Typ

Jahrgang

Sorte

Inhalt

Alkoholgehalt

Restsüße

■□□□□

Säure

6,3 g/l

Trinktemperatur

17°

Hersteller

Weingut A & H Nittnaus, Untere Hauptstraße 49, A-7122 Gols / Austria