Zum Inhalt springen

Zeigt alle 6 Ergebnisse

Dolcetto

Inagaki Tomoo Tabletop
Inagaki Tomoo Tabletop

Es ist nicht einfach, den Dolcetto zu definieren, denn er ist unglaublich vielseitig.

Es gibt 12 verschiedene Denominazioni, die ein breites Spektrum von Identitäten schaffen, von frisch und leicht trinkbar bis tief und streng.

Um sich einen Überblick zu verschaffen, kann man sagen, dass der Dolcetto ein intensiver, fruchtiger Alltagswein mit niedrigem Alkohol- und Säuregehalt ist. Wir finden Aromen von Pflaumen, Brombeeren, Lakritze und einen sehr ausgeprägten Abschluss mit Bittermandelnoten. Er hat kein langes Alterungspotenzial und wird im Allgemeinen jung getrunken. Ausnahmen gibt es – wie in der Weinwelt immer – auch hier.

Er wächst auf Hügeln zwischen 250 und 600m ü.d.M., aber auch auf 700m ü.d.M., vorzugsweise auf Böden aus kalkhaltigem Mergel. Der Dolcetto reift relativ früh, so dass er sich auch für kalte Gebiete oder Nordlagen eignet.
Er ist eine der am meisten verbreiteten Rebsorten im Piemont, wird aber auch in Ligurien, der Lombardei und sogar in Australien angebaut.