Ergebnisse 1 – 24 von 25 werden angezeigt

Filter»

Clos du Moulin aux Moines

Im Herzen der Côte de Beaune gelegen knüpft das Weingut Clos du Moulin aux Moines an seine großartige Vergangenheit an. In Auxey-Duresses liegt das Weingut und seine Weinberge zwischen den berühmten Dörfern Meursault, Puligny-Montrachet und Chassagne-Montrachet. Seit 2008 ist das Weingut unter neuer Eigentümerschaft und so fokussiert auf Qualitätswein wie nie zuvor. Der versierte Willy Roulandes leitet seitdem die Geschicke vor Ort. In einem über 1000 Jahre alten Kloster fand das Weingut sein Zuhause und nutzt die Gegebenheiten der kühlen alten Keller.

Heute bewirtschaftet Clos du Moulin aux Moines Weinberge in Pommard, Monthelie und Auxey-Duresses. Im Weinberg arbeitet man streng nach biodynamischen Methoden. Diese Umstellung zeigt beeindruckende Erfolge in der Vitalität der Reben sowie dem intakten Ökosystem. Die Qualität eines Weines stammt aus dem Weinberg. Demnach arbeitet man intensiv dort. Per Hand oder mit der Hilfe von Nutzpferden. Und genau dies gilt es, im Keller festzuhalten.

Im burgundischen Sinne arbeitet man hier klassisch. Gärung und Maischestandzeit der Roten in großen Holzbottichen oder im Beton. Bei den Weißen im kleinen Holzfass. Für die Lagerung im Fass nach der Gärung kommen neben kleinen Eichenfässern zunehmend auch größere Fässer um die 1000l-Marke zum Einsatz. Auch neue Barriques finden nur noch selten Gebrauch. Man möchte den klaren, floralen und fruchtigen Aromen der Weine eine Bühne bieten und sie nicht mit Röstaromen überfordern. Je nach Wein und Jahrgang reifen diese für 12 bis 18 Monate in den Fässern. Die Stellschrauben, an denen Willy dreht, sind nicht riesig, aber hinterlassen deutliche Spuren in der Qualität und dem Potenzial der Weine.

Bei den Roten wären die beiden Monopol-Lagen besonders hervorzuheben. Der Pommard Clos de Orgelot bringt würzige, fleischige Pinot Noir aus einer nur einem Hektar umfassenden Lage hervor. Der Weinberg am Kloster, der Clos du Moulin aux Moines wurde bereits in den 50er Jahren gepflanzt. Die alten Reben laufen hier gerade zur Höchstform auf. Aus der gleichen Monopol-Lage produzieren sie auch einen Chardonnay. Die Lage grenzt im Osten an Meursault, so dass eine stilistische Parallele dringend gezogen werden muss. Paradoxerweise ist dieses klasse Weingut immernoch ein Geheimtipp.

Text und Weinexpertise: © Marian Henß.