Zum Inhalt springen

Pommard 1er Cru “Clos Orgelot” Monopole 2017

82,53 

Inkl. MwSt. wo zutreffend
(110,04  / 1000 ml)
plus Versand
Lieferzeiten: ca. 3-4 Werktage
  • 🎨 Farbe: Markantes Granatapfelrot mit aufhellenden Rändern.
  • 👃 Aroma: Komplex mit Sauerkirschen, Himbeeren, Feigen, Weinbergspfirsichen, ergänzt durch Veilchen, Wacholder, Gewürznelke und umamireiche Noten von Maggikräutern, Holzrauch, Eisen.
  • 👅 Geschmack: Seidig, zarte Fruchtsüße, unterlegt mit der Herbe junger Tannine, vollmundig.
  • 🎭 Charakter: Ein nuancenreicher Wein, der mit der Zeit noch besser entfaltet und vor dem Konsum das Dekantieren empfiehlt.
  • 🍽️ Speiseempfehlungen: Harmoniert mit Steinpilzen in Avocadoöl, Miso-Ramen mit gegrilltem Huhn, gebratenem Wolfsbarsch auf grünen Puy Linsen.
  • ✨ Besonderheiten: Limitierte Flaschenproduktion von 1600, Ausbau in Barriquefässern mit 10-15 % neuen Fässern, Erträge von 25-30 hl/ha.
Pommard 1er Cru “Clos Orgelot” Monopole 2017

82,53 

Artikelnummer: 9910218150 Kategorien: , , Weingut:

Vineyard Insight
Mitten im Herz von Pommards unzähligen Hängen, residiert majestätisch, der Weinberg Clos Orgelot, der auf drei verschiedenen Epochen – 1921, 1990 und 1993 – auf einer Höhe von 310 m in ostwärtige Ausrichtung versetzt angelegt wurde.

Terroir
Dieses Stückchen Erde, berühmt für seine Ton- und Kalksteinboden, liegt überhalb von Pommard Epenots, eingeschachtelt zwischen Les Pézerolles und dem Beaune 1er Cru “Clos des Mouches”.

Weinherstellung
Erträge, die mit liebevoller Handarbeit geerntet werden, liegen zwischen 25-30 hl/ha. Der Ausbau findet zwischen 18 und 22 Monaten in Barriquefässern statt, von denen etwa 10-15 % neu sind. Eine limitierte Flaschenproduktion von 1600 lässt das Herz jedes Weinliebhabers höher schlagen.

Farbton
Farblich leuchtet der Clos Orgelot in einem markanten Granatapfelrot, das an den Rändern erkennbar aufhellt.

Bouquet
Schon in seiner Jugend entfaltet der 2017er Pommard Premier Cru “Clos Orgelot” unglaublich feine Nuancen von Sauerkirschen, Himbeeren, Feigen und Weinbergspfirsichen, begleitet von einer subtilen Orangenschalennote. Mit ausreichender Belüftung treten Veilchen, Wacholder und Gewürznelke hinzu. Anklänge von Maggikräutern, Holzrauch und Eisen zaubern einen umamireichen Duftstrauß.

Gaumenfreude
Seidig und mit einer zarten Fruchtsüße umhüllt, begleitet und verstärkt durch die Herbe junger Tannine, gleitet dieser noble Tropfen genüsslich an der Zungenspitze vorbei, um dann vollmundig und intensiv die Kehle hinabzuströmen. Dieser Augenblick sollte jedoch vorerst vermieden werden, denn mit der nötigen Reife und Zeit wird sich dieser nuancenreiche Wein noch besser entfalten. Vor dem Konsum empfiehlt sich das Dekantieren und ausschenken in ein großzügiges Burgunderglas.

Kulinarische Empfehlungen
Der erlesene Tropfen harmoniert hervorragend mit Steinpilzen, die mit Avocadoöl und schwarzem Salz verfeinert und mit knusprigem Ciabatta serviert werden. Ebenso passt er zu einer Miso-Ramen mit gegrilltem Huhn, oder ein gebratener Wolfsbarsch auf grünen Puy Linsen, garniert mit gebackener Blutwurst und Birnenscheiben.

Allergene

enthält Schwefel

Winzer

Clos du Moulin aux Moines

Land

Frankreich

Region

Burgund

Typ

Jahrgang

Sorte

Inhalt

Alkoholgehalt

Restsüße

■□□□□

Säure

4,5 g/l

Trinktemperatur

15°

Hersteller

Clos du Moulin aux Moines, 21190 Auxey-Duresses / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-01