Zeigt alle 2 Ergebnisse

Filter»

Clément Klur

Die Familie Klur führt das kleinste demeter-zertifizierte Weingut des Alsace. Aus Überzeugung haben sie alle Maßnahmen ergriffen und die alle Prozesse dem biologischen und biodynamischen Weinbau angepasst. Dies gilt für Weinberge und den Keller gleichermaßen. Die Familie ist seit dem 17. Jahrhundert im Katzenthal im Weinbau tätig. Die heutige Generation setzt den Fokus auf Naturweine. Da sie selbst nicht im Weinbau ausgebildet sind, ist man eine Partnerschaft mit dem befreundeten Nachbarn, einem ökologischen Weinbauern aus Überzeugung, eingegangen.

Léon Heintzmann führt die Domaine Clément Klur für die Familie fort und ist federführend in der Weinbereitung. Auf dem Hof hat die Familie Klur sich vielfältig entwickelt. Sie haben eine Permakultur etabliert, betreiben Ferienhäuser auf dem Gelände, ein Goldschmiede-Atelier für die Tochter eingerichtet und ein Co-Working Space in entspanntem Rahmen ist auch gerade in den letzten Zügen. Das soziale und nachhaltige Engagement für Bildung, sozial Benachteiligte und die Umwelt ist für sie eine Selbstverständlichkeit.

Nach Auffassung der Familien Klur und Heintzmann kann man den Naturweinausbau auf drei Attribute herunterbrechen. * Most von offensichtlich gesunden Trauben aus einer intakten Umgebung. * Geduld, die man auch mit Zeit übersetzten könnte. * Vertrauen in die Fähigkeiten und die Idee hinter den Weinen.

Alle Wirkstoffe für die biodynamischen Präparate kommen aus den regionalen Wäldern. Der Kompost stammt vom benachbarten Bauern. Ein leichtes Quad auf vier Rädern fährt statt eines Traktors durch die Weinberge, um den Boden nicht unnötig zu verdichten. Kleine Stellschrauben, die Großes bewirken.

Die Weine aus der Naturweinlinie lassen sich eher als Konzeptweine in Mikroauflagen beschreiben. Wilde Cuvées entstehen zum Beispiel aus Muscat, Gewurztraminer und Sylvaner, die teilweise im gemischten Satz in der Grand Cru Lage Wineck Schlossberg stehen. Bei manchen Weinen behalten sie die Rebsorten gänzlich als Geheimnis zurück.

Qualitativ brilliert das Weingut Clément Klur vor allem mit seinen Schaumweinen – den Cremant d´Alsace. Aus den Rebsorten Pinot Blanc, Chardonnay, Pinot Gris sowie Riesling entstehen äußerst lebendige Schaumweine mit einer eigenen Handschrift und Identität. Der „Brut“ ist ein Paradenbeispiel von großer Winzerkunst mit feiner Perlage. Mit dem „Brut ungeschwefelt“ liefern sie eine wahre Seltenheit. Ungeschwefelte Schaumweine findet man kaum. Der Wein zeigt sich puristisch, elegant und spannungsgeladen.

Geschrieben von Marian Henß am 13.12.2020, Copyright Marian Henß und Lebendige Weine