Longitude Blanc de Blancs Premier Cru Extra Brut NV

53,02 

Inkl. MwSt.
(70,69  / 1000 ml)
zzgl. Versand

Die Nase des Longitude von Larmandier-Bernier lehrt vielen Standard Cuvées das Fürchten, so vielschichtig und komplex wird hier bereits im Einstiegs-Segment geliefert Zarte Autolyse-Noten nach frischem Hefezopf auf dem morgendlichen Heimweg in der Früh um vier mischen sich mit extraktreicher Frucht und einer ordentlichen Flocke Butter. Der Name dieses reinsortigen Chardonnays spiegelt die Länge und den klaren mineralischen Stil dieses Champagners, der mit 40% Reservewein aus dem Holzfass der fortlaufenden Reserve des Hauses komponiert wurde.

Nicht vorrätig

Artikelnummer: 9920503016 Kategorien: , Weingut:
Verkostungsnotiz von vom 25.06.2020, Copyright Sebastian Bordthäuser

Das Haus Larmandier-Bernier ist ein Pionier des biodynamischen Weinbaus an der Côte de Blancs. Der Longitude spielt auf den namensgebenden 4. Längengrad an und firmierte einst unter dem schlichten Etikett „Blanc de Blancs“. Die Trauben für den Einstieg in die Qualitätspyramide des Hauses stammen aus Premier-Cru-Lagen in Vertus, Oger, Avize und Cramant. Dort liegt die Kreide unter geringer organischer Auflage besonders nah unter der Oberfläche. Der Name dieses reinsortigen Chardonnays spiegelt die Länge und den klaren mineralischen Stil dieses Champagners, der mit 40% Reservewein aus dem Holzfass der fortlaufenden Reserve des Hauses komponiert wurde.

Farbe

Helles Gelb mit steter Perlage.

Nase

Die Nase des Longitude von Larmandier-Bernier lehrt vielen Standard Cuvées das Fürchten, so vielschichtig und komplex wird hier bereits im Einstiegs-Segment geliefert Zarte Autolyse-Noten nach frischem Hefezopf auf dem morgendlichen Heimweg in der Früh um vier mischen sich mit extraktreicher Frucht und einer ordentlichen Flocke Butter. Das ganze wird mineralisch fundiert von salinen Noten nach Austernschalen und nasser Tafelkreide, das obligate Quantum knackiger Äpfel und Aprikosen runden die Melange fruchtig ab.

Mund

Am Gaumen gibt das feinperlige Mousseux den Takt für die Ouvertüre vor Kalkig-kreidige Frische perlt mit 180 gpm in den Kelch und lässt ihn zügig leeren, respektive nachschenken. Mit disziplinierter Mineralik ist er am Gaumen vibrierend wie ein Zitteraal. Aromatisch spiegeln sich die Kernobst-Noten und werden salzig unterlegt und fuffig gepuffert von dezenten Autolyse-Noten und Aromen nach grünen Mandeln. Mit gradlinig-straffem Trinkzug vereint er sein kristallines Naturell mit filigraner Seidigkeit und meistert jede Situation von schnödem Durst bis zum Staatsempfang.

Speiseempfehlungen von Sebastian Bordthäuser

  • Risotto mit jungen Erbsen und Morcheln
  • Steinbutt in Austern Beurre Blanc
  • Milchferkel-Keule aus dem Ofen mit wildem Fenchel, Kapern und Zitronen

weingut
Typ

,

Jahrgang

Sorte

Inhalt

Alkoholgehalt

12,5% Vol.

Restsüße

■□□□□

Allergene

enthält Schwefel

Säure

6,6 g/l

Trinktemperatur

10°

Parker Punkte

92

Hersteller

Champagne Larmandier-Bernier, 19 Avenue du general de Gaulle, 51130 Vertus / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-10