Zeigt alle 6 Ergebnisse

Filter»

Andres & Mugler

Die beiden Freunde Michael Andres und Steffen Mugler haben 1989 mit lediglich einem Fass und 1000 Litern Riesling gestartet. Das klare Ziel: Sekt nach traditioneller Methode und mit langem Hefelager in der Flasche zu produzieren. Aus dieser Idee heraus ist das Sektgut Andres & Mugler entstanden. Die beiden betreiben zusätzlich eigene Weingüter unter ihren Namen in der Pfalz.

In den Anfangsjahren konnte das Duo seine Energie ausleben und entladen. Experimente mit verschiedenen Rebsorten, Fässern und Reifedauern waren an der Tagesordnung. Die Perfektion des Handwerks ist noch heute die Maxime. Die Erkenntnis war, am besten mit den Reben aus den eigenen Weinbergen zu arbeiten. Nur so hatten die beiden die Hand auf das Grundprodukt und konnten den weiteren Verlauf in der Versektung bestimmen.

Mehr über das Weingut


Mehr über Andres & Mugler

Auf der Suche nach der bestmöglichen Qualität sind Michael Andres und Steffen Mugler auf die Biodynamie und ihre Auswirkungen auf den Weinberg und die Pflanze gestoßen. Heute leben sie auch als Menschen – nicht nur als Winzer – diese Idee aus. Im Weinberg und Keller bedeutet dies ein Handeln in Einklang mit dem natürlichen Rhythmus und den Mondphasen. Der Verzicht auf jegliche chemische oder synthetische Mittel. Das Austragen der Präparate und Tees ist ausschlaggebend, um die Pflanze zu schützen oder ihr Signale zu senden. Ein intaktes, ausgewogenes Ökosystem im Weinberg ist der Unterpfand für physiologisch reife aber im potenziellen Alkohol zurückhaltende Trauben, die dennoch Spannung bieten. Bei der zweiten Gärung in der Flasche entwickeln die Grundweine nochmal ein wenig Alkohol, so dass ein niedriger Ausgangsalkohol bei der Schaumweinproduktion enorm wichtig ist.

Ihr Blanc de Noir Brut ist Jahr für Jahr eine Bank für einen würzigen, voluminösen Sekt.

Der Chardonnay Auxerrois Brut lebt von seiner Frische, Frucht und strahlt höchste Eleganz aus.

Neben ihrer Freundschaft verbindet Michael und Steffen vor allem die Neugierde. Die beiden rasten nie. Sie suchen immer den Austausch und probieren sich an neuen Ausbaumethoden und Handgriffen. Dies ist eine große, gegenseitige Inspirationsquelle für die zwei Qualitätsfanatiker.