La Mula 2017

79,52 

Enthält 19% MwSt.
(106,03  / 1000 ml)
zzgl. Versand

Der Tinta de Toro steht satt, vollmundig und dicht im Glas. Im Untergrund ist der Sand sehr locker und leicht.

La Mula 2017

79,52 

Artikelnummer: 9930001873 Kategorien: , Weingut:
Verkostungsnotiz von vom 29.06.2021, Copyright Marian Henß

Info

Quinta de la Quietud befindet sich im Nordwesten Spaniens gelegenen Toro. Das kontinentale Klima ist extrem. Trockene, heiße Sommer, sehr wenig Niederschläge und ein nur ein moderater Einfluss vom Atlantik. Im Kontrast dazu stehen sehr kalte Winter in den Höhenlagen und starke Schwankungen zwischen Tag und Nacht. Also Bedingungen, die man auch aus der Rioja oder Ribera del Duero in ähnlicher Form kennt und sich als ideal für den Tempranillo zeigen. Die spanische Top-Rebsorte fühlt sich in diesen Extremen sehr wohl.

26 Hektar eigener Weinberge sind im Ertrag. Die Reben wurden zwischen 1900 und 1920 gepflanzt. Die Böden basieren auf Sand und sind mit einer Kiesauflage versehen. Im Untergrund ist der Sand sehr locker und leicht. Es herrschen kaum Verdichtungen. Die Drainage ist also bestens und die Reben wurzeln naturgemäß tief. Die Vergärung erfolgt spontan in offenen Stahltanks. Zwischen 22 und 25 Tagen dauert die Mazeration an. Täglich wird die Pigeage zwei Mal durchgeführt. Der anschließende Ausbau wird für 30 Monate in neuen französischen 225l-Eichenfässern vollzogen.

Farbe

Dichtes Schwarzrot, leichte violette Anklänge

Nase

Die Nase des 2017 La Mula ist direkt voll im Glas im präsent. Dunkle Schokolade, Kakaobutter, aber auch Zimt und Nelken geben den Ton an. Im Hintergrund trommeln Schattenmorellen, Pflaumen und Brombeeren im Takt mit. Es erinnert an Zwetschgenmus mit Zimt in seiner würzigen Intensität. Der Tinta de Toro geht absolut in die Vollen. Kaffee und Röstaromatik sind in absoluter genialer Form vertreten. Ein wenig Anis und Lakritz sorgen für weitere dunkle Akzente und einen leichten Frischekick. Den Schlussakkord liefern Wacholder und schwarzer Pfeffer.

Gaumen

Der Tinta de Toro steht satt, vollmundig und dicht im Glas. Saftig und konzentriert zugleich. Enorm fleischig und mit einer zupackenden, griffigen Säurestruktur. Der hohe Alkohol aus dem heißen Toro erfährt dadurch einen starken Konterpart. Und Tempranillo steht bekanntermaßen für diese griffige Säure. Konträr zu den gewonnenen Eindrücken zeigt er sich erstaunlich kühl anmutend, offenbart Mineralität und ein absolut lineares Bild.

Speiseempfehlungen von Marian Henß

  • Geschmorte Schweinebäckchen, Spätzle, karamellisierte Karotten
  • Rehkeule unter der Nusskruste, Schupfnudeln, Kaffeejus
  • Flanksteak vom Grill, Chimichurri und grüner Salat

Allergene

enthält Schwefel, Albumin oder Gelatin

Jahrgang

Sorte

Inhalt

Alkoholgehalt

15% Vol.

Restsüße

■□□□□

Trinktemperatur

17°

Hersteller

Quinta de la Quietud, Camino de Barcdales, Apartado de Correos nº34, 49800 Toro-Zamora / Spain