Zum Inhalt springen

Zeigt alle 12 Ergebnisse

Filter»

Waris-Larmandier

Das Champagnerhaus Waris-Larmandier wurde 1989 von Marie-Hélène Larmandier und ihrem Mann Vincent Waris in Avize gegründet. Beide stammen aus Winzerfamilien, bei denen es sich um fünf Generationen handelt. Nach dem unerwarteten Tod von Vincent Waris wurde das Familienweingut Guy Larmandier in Vertus von Marie-Hélène und ihrem Bruder François geleitet. Der eigentliche Start von Waris-Larmandier begann erst 2009.

Waris-Larmandier ist biodynamisch zertifiziert durch Demeter seit 2020. Das Champagnerhaus besitzt neun Hektar erstklassiger Weinberge mit alten Chardonnay-Rebstöcken in den Dörfern Chouilly, Cramant, Avize, Oger und Le Mesnil-sur-Oger. Die kleinere Parzellen mit Pinot Noir und Pinot Meunier in Bligny und Chamery liegen in der Montagne de Reims sowie einige Parzellen an der Côte des Bar in Avirey-Lingey, Bar-sur-Seine und Éguilly-Sous-Bois. Der Fokus liegt auf den Besitzungen an der Côte des Blancs, wo Jean-Philippe einige teils sehr alte Weinberge besitzt.

Jean-Philippe wird von seinem Bruder Pierre-Louis, einem Architekten, und seiner Schwester Inès, einer Designerin und Bildhauerin, unterstützt. Zusammen mit ihrer Mutter bilden sie die “racines de trois” (die drei Wurzeln) von Waris-Larmandier, wobei jeder einen eigenen Beitrag zur künstlerischen Vision dieses jungen und dynamischen Champagnerhauses leistet.

Die Champagner von Waris-Larmandier zeichnen sich durch Eleganz und eine sehr gelungene Balance aus Mineralität und Seidigkeit aus. Durch den geringeren Druck wirken sie von Beginn an offen, rund und charmant. Die Champagner von Waris-Larmandier sind erstklassige Vertreter der Côte des Blancs, die jeweils noch ein exzellentes Reifungspotential besitzen.