Riesling Clos Häuserer 2018 – Domaine Zind-Humbrecht

41,02 

Inkl. MwSt.
(54,69  / 1000 ml)
zzgl. Versand
Artikelnummer: 9950302202 Kategorien: , , Weingut:
Allergene

enthält Schwefel

Typ

Jahrgang

Sorte

Inhalt

Alkoholgehalt

13% Vol.

Restsüße

■□□□□

Säure

6,6 g/l

Trinktemperatur

11°

Hersteller

Domaine Zind Humbrecht, 4 Route de Colmar, 68230 Turckheim / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-01

Verkostungsnotiz von vom 08.11.2020, Copyright Christina Hilker

Info zum Wein

Der Clos Häuserer ist ein kleiner quadratischer Weinberg von 1.198 Hektar, der auf tiefem, kalkhaltigem Mergel-Boden direkt unterhalb des Grand Cru Hengst auf einer sanften Ostseite von Hügeln umgeben liegt. Der Oligozän-Mutterfelsen ist etwa einen bis eineinhalb Meter tief. Diese reiche Erdschicht braucht lange, um sich zu erwärmen, weshalb Clos Häuserer, obwohl er in einer sehr früh reifen Gegend liegt, die Eigenschaften eines spät reifenden Weinbergs aufweisen kann. Der hohe Freikalkgehalt ist vermutlich für das reduktive Profil dieses Weines in seiner Jugend verantwortlich. Der erste Jahrgang, 1975 , zeigt sich noch immer sehr lebendig. .

Info zum Ausbau

Hoher Säuregehalt, langsame Öffnung, sehr langsame Gärung! Der Jahrgang 2018 ermöglichte schöne reife Trauben und wie üblich war es der letzte Wein, der die Gärung 2018 beendete.

Farbe

Strahlendes Goldgelb.

Nase

Die Nase des 2018er Riesling Clos Häuserer zeigt sich aufgrund seiner Jugendlichkeit noch verschlossen. Nach dem Umfüllen in die Karaffe treten deutlich Kalkstein-Noten, getrocknete Lindenblüten, Kamille, Heu und weißer Pfeffer hervor. Getrocknete Aprikose, frische Ananas, der Strunk der Ananas, Weinbergspfirsich, Apfelmus und sogar Litschi treten nach längerer Öffnung immer stärker hervor. Anis, Kardamom und Ingwer verleihen ihm eine intensive exotische Anmutung.

Gaumen

Auf der Zunge überrascht er auf der ganzen Linie mit seiner Eleganz und Frische. Zarte salzige Noten treffen auf eine lebendige Säure und die Frucht erscheint heller als in der Nase und lässt an Birne, Honigmelone und Zitrus denken. Ein Riesling, der aufgrund seiner schlanken Gestalt Trinkfreude vermittelt und sich hervorragend zu Gerichten mit frischer Anmutung kombinieren lässt.

Wer ihn zum jetzigen Zeitpunkt schon genießen möchte, sollte ihn unbedingt über mehrere Stunden dekantieren und in einem ausreichend großen Glas servieren. Einige Tage der Öffnung lassen ihn an Ausdruck gewinnen.

Speiseempfehlungen von Christina Hilker

  • Kürbis-Gnocchi mit frischem Rosmarin
  • Garnelen-Spieße mit Pomelo-Joghurt-Sauce
  • Kalbfleisch mit kandierten Orangenscheiben, Spinatsalat mit Pinienkernen und Granatapfel

close

Weinbrief

Gute Weingeschichten

Hintergründe, Angebote, Inspirationen und Verkostungsnotizen aus Weinberg und Keller. Alles in unserem Weinbrief.

Kein Spam, nur guter Wein!
Lesen Sie hier die Datenschutzhinweise.