Cuvée „Soléra“ Brut Nature NV 1500ml – Olivier Horiot

161,55 

Inkl. MwSt.
(107,70  / 1000 ml)
zzgl. Versand
Artikelnummer: 9920330039 Kategorien: , , Weingut:
Allergene

enthält Schwefel

Jahrgang

Sorte

,

Inhalt

Alkoholgehalt

12% Vol.

Restsüße

■□□□□

Trinktemperatur

11°

Hersteller

Champagne Olivier Horiot, 25 rue de Bise, 10340 Les Riceys / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-01

Verkostungsnotiz von vom 08.01.2022, Copyright Marian Henß

Info

Der Solera von Olivier Horiot wird aus sieben Rebsorten gewonnen, die in einer Parzelle 2008 gemeinsam angelegt wurden. Arbane, Petit Meslier, Chardonnay sowie den vier Pinots, Pinot Blanc, Pinot Gris, Pinot Meunier und Pinot Noir. Der Grundwein wird in Fudern nach dem Solera-Prinzip ausgebaut, so dass die Cuvée mit einem hohen Anteil an reifen Weinen einen gleichmäßigen, weinigen Charakter aufweist.

Abfüllung 5.9.2019

Degorgement 19.10.2021

Dosage 0g

Farbe

Leuchtendes Strohgelb, grüne Reflexe, kleinperlige Perlage, zurückhaltende Mousseux

Nase

Die Nase vereint zwei elementare Komponenten. Erstens ist die Horiot-typische Kargheit, Steinigkeit und Mineralität förmlich zu riechen. Zweitens offenbart er sehr weinige, reife Momente. Pekannusstorte, Mürbeteig und Hefezopf dominieren das Aromenfeld. Die direkten Verfolger sind Khaki, Pfirsich und Aprikose. Kandierte Quitte und gedörrte Aprikose halten den Anschluss daran. Mandelkrokant und Walnüsse sorgen für einen herben Touch im hinteren Feld. Abgehängt lassen sich Zitronenzeste und Austernschale sowie etwas Gischt entdecken.

Gaumen

Am Gaumen offenbart er dann sein straffes, mineralisches Gerüst, das auf der Säurewelle getragen wird. Im Gegensatz zu den anderen Abfüllungen von Olivier Horiot fühlt sich die Solera allerdings weicher, sanfter an. In Wellen kommt auch die Mineralität im Wechsel zu den fruchtigen Aromen zur Geltung. Der lineare Ausdruck des Bodens funktioniert wunderbar mit den maritimen, zitrischen Aromen der Nase. Die Gegenwelle legt dann vor allem die gelben Früchte sowie Nüsse und Gebäck offen. Als Gesamtpaket sehr ausgewogen und angenehm. Auch im Nachhall führt er dieses Spiel noch lange fort.

Speiseempfehlungen von Marian Henß

  • Gebratener Wolfsbarsch mit cremiger Pastinake und Curry Beurre Blanc
  • Saibling in Butter gegart mit geräuchertem Sellerie und Kräuteröl
  • Sellerie Steaks mit Café de Paris Sauce

close

Weinbrief

Gute Weingeschichten

Hintergründe, Angebote, Inspirationen und Verkostungsnotizen aus Weinberg und Keller. Alles in unserem Weinbrief.

Kein Spam, nur guter Wein!
Lesen Sie hier die Datenschutzhinweise.