Olio Extra Vergine di Oliva Classico NV 500ml

25,03 

Inkl. MwSt.
(50,06  / 1000 ml)
zzgl. Versand

Die Bittertöne wirken nussig, dominant und auskleidend. Durch diese Einschnitte sind die Olivenbäume der Toskana deutlich kleiner und jünger im Durchschnitt, wenn man den Vergleich mit Süditalien zieht.

Olio Extra Vergine di Oliva Classico NV 500ml

25,03 

Artikelnummer: 5600005025 Kategorien: , , Schlagwort: Weingut:
Verkostungsnotiz von vom 02.12.2020, Copyright Marian Henß

Info

Die Toskana gilt als nördliches Randgebiet der italienischen Olivenölproduktion. Durch die kühlen Winter kommt es immer wieder mal vor, dass die Olivenbauern durch starke Frostschäden enorme Einbußen erfahren. Im negativen Sinne berüchtigte Winter waren 1956 und 1985, in denen jeweils 80% des Baumbestandes zerstört wurden. Im Februar 2018 ist dies für manche Sorten in kühleren Olivenhainen erneut passiert. Durch diese Einschnitte sind die Olivenbäume der Toskana deutlich kleiner und jünger im Durchschnitt, wenn man den Vergleich mit Süditalien zieht. Dementsprechend ist auch die Produktivität der Bäume geringer und liegt aktuell in der Toskana bei 1 Liter je Baum. Zum Vergleich sind in Süditalien auch 10l je Baum keine Seltenheit. Die Produktionskosten steigen schlussfolgernd.

Corzane e Paterno war in der Vergangenheit berühmter für seine Öle als für die Weine. Eine uralte Steinmühle steht als Zeuge noch immer auf dem Anwesen. Seit vielen Jahren sind sie aber bestrebt, die Qualität konstant hoch zu halten und sogar noch zu verbessern. Durch experimentelles Mitwirken an der Extraktionstechnologie hat man hier deutliche Erfolge einfahren können. Gemeinsam mit einer kleinen Gruppe qualitätsorientierter Produzenten arbeiten sie mit einer experimentellen Olivenölmühle. Eine erstaunlich hohe Anzahl der hoch bewerteten toskanischen Olivenöle stammt aus dieser Mühle. Publikationen wie Der Feinschmecker, Gambero Rosso und Merum vergeben seit Jahren beste Bewertungen für die Öle von Corzano e Paterno.

Im Jahrgang 2020 hat man drei Öle produziert. Classico ist eine Cuvée aus den typischen toskanischen Sorten Frantoioi, Moraiolo, Pendolino und Leccino.

Classico wird aus 30% Frantoioi, 35% Moraiolo, 15% Pendolino und 20% Leccino hergestellt. Ähnlich zu einem Wein bringen die verschiedenen Sorten andere sensorische Attribute in das Gesamterlebnis mit ein.

Farbe

Durchscheinendes, leuchtendes Zitronengelb mit deutlichen grünen Reflexen

Nase

Das Classico Extra Vergine von Corzano e Paterno zeigt sich gelbfruchtig und lebendig. Die Nase erinnert an Kaffir-Limette, Zesten von grünen und gelben Zitrusfrüchten. Auch ein wenig Ingwer, Avocado sowie Apfel strömen aus dem Glas. Eine Nuance von Anis begleitet dieses sonst erstaunlich wenig vegetabile Öl. Haselnuss und Pekannuss klingen dezent im Hintergrund an.

Gaumen

Das Classico breitet sich großzügig und wohlwollend aus. Nur eine leichte Schärfe stellt sich am Gaumen ein. Die Bittertöne wirken nussig, dominant und auskleidend. Diese nussige Note bleibt angenehm und lange präsent. Die Intensität ist hoch, jedoch ohne laut zu wirken. Sehr gute Balance zwischen Fruchtkonzentration, Bitterstoffen und Schärfe. Das Aroma wird im Abgang förmlich mehr und mehr.

Speiseempfehlungen von Marian Henß

  • Parmigiana di Melanzane mit Büffel-Ricotta
  • Caprese mit schwarzem Basilikum und gerösteten Pinienkernen
  • Pulpo galizischer Art mit Pimento de le vera und Salzkartoffeln

Allergene

enthält Schwefel

weingut
Typ

Jahrgang

Sorte

,

Inhalt

Alkoholgehalt

0% Vol.

Restsüße

□□□□□

Säure

5,7 g/l

Trinktemperatur

18°

Hersteller

Fattoria Corzano e Paterno, Via San Vito di Sopra, 50020 San Pancrazio-San Casciano / Italy, Bio-Zertifikat: IT BIO 006