Les Tosses 2014

189,06 

Inkl. MwSt.
(252,08  / 1000 ml)
zzgl. Versand

Doch noch berückender ist der Duft dieses Weines, der sich in der Schwebe hält zwischen Wurzeln, Holz, Erde, Trüffel und Stein sowie der frischen und doch tiefen Frucht von Himbeeren, Kirschen und Cassis, die umwölkt ist von Veilchennoten, Minze, Garrigue und etwas Tabak. Die Cariñena zeigt kompromisslos viel Druck und Gerbstoff, gerade jetzt, wo der Wein noch blutjung ist, und doch, das macht auch jetzt, wo es noch saftig dunkle Primärfrucht gibt, enorm viel Spaß.

Les Tosses 2014

189,06 

Artikelnummer: 9930001091 Kategorien: , Weingut:
Verkostungsnotiz von vom 20.03.2017, Copyright Christoph Raffelt

Farbe

dunkel kirschfarben mit purpurnen Reflexen

Nase

Von 90 Jahre alten, in 650 Metern Höhe wurzelnden Cariñena-Reben aus der Einzellage Les Tosses stammen die Trauben für diesen Wein. Dominik Huber versteht es, aus dieser manchmal ein wenig unterbewerteten Sorte einen der großen Weine Spaniens zu machen, und das ohne spürbares Holz. Das ist an sich schon faszinierend. Doch noch berückender ist der Duft dieses Weines, der sich in der Schwebe hält zwischen Wurzeln, Holz, Erde, Trüffel und Stein sowie der frischen und doch tiefen Frucht von Himbeeren, Kirschen und Cassis, die umwölkt ist von Veilchennoten, Minze, Garrigue und etwas Tabak.

Mund

Am Gaumen wird die Mehrdimensionalität und Größe dieses Weines unmittelbar offensichtlich. Die Cariñena zeigt kompromisslos viel Druck und Gerbstoff, gerade jetzt, wo der Wein noch blutjung ist, und doch, das macht auch jetzt, wo es noch saftig dunkle Primärfrucht gibt, enorm viel Spaß. Schließlich verfügt der 2014er Les Tosses über ein geradezu verehrungswürdig feines Tannin und eine Frische, die sich bis in die letzte Sekunde des langen Finales hinein verästelt. Das ist ein begeisternder Wein und sicher einer der ganz großen, vielleicht der große Cariñena/Carignan unserer Zeit. So jung wie er ist, braucht er viel Luft und freut sich über eine große Karaffe und Burgundergläser.

Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt

  • Taube mit Schinken und Gemüse, gefüllt auf Linsenpüree
  • Gebeiztes Rehfilet mit Holunderjus und Kartoffelstrudel
  • Txogitxu Strip Loin mit Steinschalotten und Grantapfeljus

weingut
Typ

Jahrgang

Sorte

Inhalt

Alkoholgehalt

13,5% Vol.

Restsüße

■□□□□

Allergene

enthält Schwefel

Säure

10,0 g/l

Trinktemperatur

16°

Parker Punkte

98

Hersteller

Terroir al Limit, c/ Baixa Font 12, 43737 Torroja del Priorat / Spain