Weingut

Meursault Les Narvaux 2019 1500ml

145,04 

Inkl. MwSt.
(96,69  / 1000 ml)
zzgl. Versand

Bis dahin freut man sich an der tiefen Mineralität dieses Weines, an der Präzision und der Salzigkeit, die der Wein vor allem im Finale zeigt. Das heißt auch, dass der Wein nach Spontangärung fast zwei Jahre auf der Hefe liegt, und zwar in Fudern und Tonneaux von Stockinger.

Meursault Les Narvaux 2019 1500ml

145,04 

Artikelnummer: 9910217193 Kategorien: , Weingut:
Verkostungsnotiz von vom 22.05.2021, Copyright Christoph Raffelt

Information zum Wein

Rémi Jobards Meursault »Les Narvaux« stammt aus dem gleichnamigen Village-Weinberg im Nordwesten der Gemarkung Meursault. Jobard besitzt in dem 13,44 Hektar umfassenden Weinberg eine 0,67 Hektar große Parzelle mit 50 bis 70 Jahre alten Reben auf 300 Metern Seehöhe. In der Lage zeigt sich teilweise der blanke Kalkstein fast ohne Bodenauflage. Les Narvaux ist wahrscheinlich die berühmteste Village-Lage Meursaults und spielt ganz sicher auf Premier-Cru-Niveau.

Der Meursault »Les Narvaux« wird bei Rémi Jobard mit der gleichen Präzision vinifiziert wie alle seine Weine. Das heißt auch, dass der Wein nach Spontangärung fast zwei Jahre auf der Hefe liegt, und zwar in Fudern und Tonneaux von Stockinger.

Farbe

helles bis mittleres Strohgelb

Nase

Der Les Narvaux Meursault Village bietet Noten von gerade reif gewordenen Walnüssen und Lorbeer auf einem Bett von Meyerzitronen, grünen Birnen und Reineclauden, garniert mit Gartenkräutern, Fenchelgrün und etwas Stein. Aktuell zeigt er sich im Duft zurückhaltend, ja geradezu schüchtern, wenn man ihn z. B. mit dem Les Chevalières aus gleichem Hause vergleicht, der schon so schön charmant wirkt. Doch das sollte einen nicht davon abhalten, tiefer zu forschen.

Gaumen

Tatsächlich öffnet sich der Les Narvaux erst am Gaumen ein Stück weit, dann aber mit aller Energie und Präzision. Der Chardonnay bringt all das Steinige, Kalkige und Kraftvolle der Lage aufs Tapet und verbindet die pure Mineralik und das grün bis gelb changierende Zitrische mit einer charmanten seidigen Textur und mit Cremigkeit, die der protestantischen Strenge eine wunderbare Sinnlichkeit untermischt. Hier merkt man, dass der Wein noch eine gute Zeit braucht, um sich wirklich zu finden und seine Komponenten zusammenzuführen. Doch das verwundert nicht; denn der Les Narvaux braucht immer etwas länger, erreicht dann aber auch später die Komplexität eines 1er Cru. Bis dahin freut man sich an der tiefen Mineralität dieses Weines, an der Präzision und der Salzigkeit, die der Wein vor allem im Finale zeigt.

Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt

  • Fenchel-Spargel-Risotto
  • Maischolle mit Algenbutter und Ofengemüse
  • Kaisergranat mit bretonischer Fenchel-Fassbutter

Allergene

enthält Schwefel und Kasein

Jahrgang

Sorte

Inhalt

Alkoholgehalt

13,5% Vol.

Restsüße

■□□□□

Trinktemperatur

11°

Hersteller

Domaine Rémi Jobard, 12 rue Sudot, 21190 Meursault / France, Bio-Zertifikat: FR-BIO-01