Zeigt alle 11 Ergebnisse

Filter»

Die Ahr ist eines der kleinsten deutschen Weinanbaugebiete mit einer Fläche von knapp 600 Hektaren. Die Weinregion verläuft entlang des gleichnamigen Zuflusses des Rheines. Trotz der nördlichen Lage (das Gebiet liegt beispielsweise nördlicher als die Mosel) wird der Weinanbau hier von den roten Trauben Spätburgunder und Frühburgunder dominiert. 86% der Rebfläche sind hier mit roten Sorten bestockt – mehr als irgendwo sonst in Deutschland.

Es wird angenommen, dass bereits zu Zeiten der Römer Weinbau an der Ahr, wie auch an der benachbarten Mosel, betrieben wurde. Endgültigen Nachweise dazu fehlen. Spätestens seit dem Jahr 893 jedoch, belegen Dokumente der Benediktinerabtei Prüm Weinberge in acht Ortschaften entlang der Ahr.

Zwischen dem 50° und 51° Grad nördlicher Breite gelegen, ist die Ahr die nördlichste Region der Welt, die vom Rotweinanbau dominiert wird. So weit im Norden ist ein spezielles Mikroklima in den Weinbergen vonnöten, um rote Weintrauben zu ausreichender Reife zu führen. Etlichen Weinbergen hier wird nachgesagt, sie verfügten über ein mediterranes Mikroklima.