Cuvée perpétuelle Rosé Ro15 Extra Brut NV

39,01 

Inkl. MwSt.
(52,01  / 1000 ml)
zzgl. Versand
Cuvée perpétuelle Rosé Ro15 Extra Brut NV

39,01 

Artikelnummer: 9920380023 Kategorien: , Weingut:
Verkostungsnotiz von vom 13.08.2021, Copyright Marian Henß

Info

Die Trauben für das Cuvée Perpétuelle Rosé stammen aus der Montage de Reims. Um genau zu sein, aus den Dörfern Chamery, Vrigny und Coulommes. Auf lehmigen Kalkböden, Lehm-Ton-Böden und Sand wachsen die drei Rebsorten Pinot Noir, Chardonnay und Pinot Meunier. Pinot Noir stellt 50% der Assembage. 7% davon wurden als Rotwein gekeltert, 10% haben eine Mazeration auf der Maische erfahren. Jeweils 25% fallen auf die beiden anderen Rebsorten – Chardonnay und Meunier.

Die Vergärung erfolgte zu 75% im Edelstahl, das letzte Viertel wurde in 228l-Eichenfässern durchgeführt.

Die Basis bildet der Jahrgang 2015, wird aber mit 30% Reserve-Weinen ergänzt.

Im Mai 2016 auf die Flasche gezogen zur zweiten Gärung.

Degorgement erfolgte im Juni 2021 bei einer Dosage von 4g7l.

Farbe

Intensiv leuchtendes Hagebuttenrot, helle Reflexe, sehr feine Perlage

Nase

Cyril Bonnet wird von Jahr zu Jahr spürbar besser. Der Cuvée Perpétuelle Rosé auf Basis des Jahrgangs 2015 zeigt eine gekonnte Harmonie und Vielfalt im Glas. Rote Johannisbeere, Erdbeergrün und Himbeere liefern zu erwartende Aromen. Deutlich intensiver lebt er von den erdigen Aromen des Johannisbeerstrauches – also Blatt und Holz. Ebenso zeigt sich Mandelblüte und gehackte Mandeln neben weißem Pfeffer und gelben Äpfeln. Sehr stimmig zwischen Würze, Frische und Frucht. Rosé ist bei Schamweinen ja ein spezielles Thema an sich, aber in dieser Art wirkt das doch sehr animierend, kühl und einladend.

Gaumen

Vom ersten Schluck an zeigt er sich direkt ambivalent. Auf der einen Seite steht seine kühle, elegante Art, die von steinigen Nuancen, Klarheit und einem schlanken Gerüst lebt. Dem gegenüber liefert er zarte fruchtige Nuancen. Fernab von Kitsch und Obstsalat, aber sehr subtil und angenehm zurückhaltend. Hagebutte, Himbeere und rote Johannisbeeren. Auch herbale Aromen wie Petersilie und etwas Zitronenmelisse finde Einzug. Die Präzision und Machart sind herausragend. Die Frucht wird direkt von einer perfekt integrierte Säurestruktur durchschnitten, so dass Fruchtsüße oder Opulenz nicht den Ansatz einer Chance haben. Die Perlage ist sehr kleinperlig und fein. Das Mousseux liefert nur in geringen Dosen Schmelz und Körper.

Speiseempfehlungen von Marian Henß

  • Butternut Kürbis aus dem Ofen mit Sautierten Pfifferlingen und Schnittlauch
  • Koji-Lachs mit grünem Spargel und Johannisbeerstrauch-Mayonnaise
  • Confierter Saibling mit Maluns und Kräuter-Vinaigrette

Allergene

enthält Schwefel

Typ

, ,

Jahrgang

Sorte

,

Inhalt

Alkoholgehalt

12,5% Vol.

Restsüße

■□□□□

Trinktemperatur

11°

Hersteller

Champagne Bonnet-Ponson, 9 chemin du peuplier, 51500 Chamery / France