Weingut

BAM! 2010 + Réserve Perpetuelle Brut Nature 2010

147,54 

Enthält 19% MwSt.
(196,72  / 1000 ml)
zzgl. Versand

2011, und degorgiert wurde am 10. Da erwarten einen grüne und gelbe Äpfel, Apfelquitten und Limequats, Zitronenbaiser und Mandelsplitter, Minze und zerriebener Kalk.

BAM! 2010 + Réserve Perpetuelle Brut Nature 2010

147,54 

Artikelnummer: 9920310032 Kategorien: , Weingut:
Verkostungsnotiz von vom 19.05.2021, Copyright Christoph Raffelt

Informationen zum Wein

Der BAM! ist eine Cuvée aus seltenen Sorten, und zwar 27 % Pinot Blanc, 27 % Arbanne und 46 % Petit Meslier. Das B steht für Blanc in Pinot Blanc, das A für Arbanne und das M für Meslier. Die Reben stehen im Lieu-dit Four à Chaux-Sables nicht weit vom Weingut in Œuilly entfernt auf Kalkstein aus dem Lutetium . Darüber findet sich Quarzsand. Die Reben stammen aus Sélections massales aus 2003. Gelesen wurde am 24. September 2010. Es folgte eine langsame Pressung durch Schwerkraft, dann eine spontane Gärung und danach sechs Monate auf der Hefe in burgundischen Pièces. Es fand keine malolaktische Gärung statt. Bei der Assemblage kamen 50 % Réserve-Weine aus einer Réserve Perpétuelle hinzu, also einer Solera, die 2007 begonnen wurde. Gefüllt wurde am 2. 5. 2011, und degorgiert wurde am 10. 2. 2020 mit – wie immer – 0 g Dosage.

Farbe

helles Goldgelb mit feiner Perlage

Nase

Tarlants Cuvée aus Pinot Blanc, Arbanne und Petit Meslier ist ein wunderbar klarer, präziser und druckvoller Champagner, dessen Tugenden man schon im Duft erspüren kann. Da erwarten einen grüne und gelbe Äpfel, Apfelquitten und Limequats, Zitronenbaiser und Mandelsplitter, Minze und zerriebener Kalk. Das wirkt frisch und klar.

Gaumen

Am Gaumen offenbart der eigentlich ja knochentrockene Non-Dosé-Champagner eine Süße von reifem Obst und Lemon Curd und auch die passende Cremigkeit, die Lemon Curd bietet. Dann aber wird der BAM! forscher und trockener, dreht richtig auf, wird immer klarer, immer kristalliner mit Druck und frischer Säure – im Hause Tarlant gibt es keine malolaktische Gärung. Dann kommt die Blockbatterie zum Einsatz, die einen leichten Stromstoß über den Gaumen jagt. Dazu findet sich eine Würze von Ingwer und Grapefruitschalen, weißem Pfeffer und Steinsalz, die sich im ausgedehnten Finale mit den reifen und leichten Blätterteignoten vom Reservewein trifft, die den Gaumen hinunterläuft, während man sich das nächste Glas einschenkt. Das tut gut und belebt, wirkt pur und gleichzeitig elegant.

Speiseempfehlungen von Christoph Raffelt

  • Makrele Ike-Jime an Yuzu-Eiscrème mit Sushi-Reis und Gemüse-Tempura
  • Unaju, gegrillter Aal mit Reis und leicht süßer Sauce
  • Inari-zushi, mit Shiitake-Reis gefüllte Teigtaschen nach Stevan Paul

Allergene

enthält Schwefel

Jahrgang

Sorte

,

Inhalt

Alkoholgehalt

12% Vol.

Restsüße

■□□□□

Säure

6,9 g/l

Trinktemperatur

10°

Hersteller

Champagne Tarlant, 51480 Oeuilly / Epernay / France